aus: Das Mädchen mit den schwarzen Strümpfen Portrait aus: Die Hölle von Manitoba aus: Die Hölle des Dschungels Tarzan aus: FBI - Wer anderen einen Tunnel gräbt

In Memoriam Lex Barker

English
Druckversion
Normale Ansicht
Große Schrift

Einführung

zum MenüEinführung

Im Zeitalter von Brad Pitts, Tom Cruises and Johnny Depps ist es schwer, sich an die wirklich großen Helden der Leinwand wie Errol Flynn, Gary Cooper und Robert Taylor zu erinnern. Vielleicht zappt man zufällig auf Sat1 oder RTL an Ostern auf einen fechtenden oder reitenden Korsaren.

Einer der grössten dieser Ära wurde in seiner Heimat, den USA, kaum beachtet. Obwohl LEX BARKER als TARZAN in fünf Kinofilmen einige Frauenherzen höher schlagen liess, gelang ihm nie der große Durchbruch in Hollywood und dem amerikanischen Filmbusiness.

In mehr als 50 Filmen verkörperte LEX BARKER das Sinnbild des Helden: gross, gutaussehend, charmant, furchtlos. Sein Superstar-Status (vor allem in Deutschland) während der späten 50er und der 60er Jahre brachten ihm ein bisschen von der Genugtuung, die er sich als Künstler erträumte.

Diese Webseiten zollen Tribut an diesen Mann. Wir hoffen, dass wir dadurch, dass wir Bilder, Informationen und seine Geschichte zur Verfügung stellen, die Erinnerung an ihn aufrecht erhalten können.

Die erste Idee für diese Webpage enstand am 8. Mai 1998 - zufälligerweise LEX BARKERS Geburtstag...

 

As long as someone knows my name
as long as someone sings my song
as long as someone feels my pain
I'm living on

(Lyrics courtesy of Raven Newland)


Zur Ergänzung die wunderbare Übersetzung des Gedichts:

 

Solang man meinen Namen kennt
solang mein Lied noch klingt durch dich
solang mein Schmerz noch in dir brennt
so lange bin und lebe ich

Deutscher Text: Roland Tanner (Danke für alles!)
Margrit im Jahr 2004


Zum Seitenanfang

 

Druckversion Letzte Aktualisierung: 03.05.2004