aus: Das Mädchen mit den schwarzen Strümpfen Portrait aus: Die Hölle von Manitoba aus: Die Hölle des Dschungels Tarzan aus: FBI - Wer anderen einen Tunnel gräbt

In Memoriam Lex Barker

English
Druckversion
Hoher Kontrast
Große Schrift

Reiseberichte

zum MenüReiseberichte

Hier habe ich einige Reiseberichte oder Eindrücke von Orten zusammengetragen, die mit Lex Barkers Leben zusammenhängen bzw. an denen er sich privat oder für Dreharbeiten aufgehalten hat.

Ich danke allen, die mir ihre Berichte zur Verfügung gestellt haben, allen voran meiner Freundin Tanja!




Die Villa Sheherezade in Dubrovnik

Während der Dreharbeiten zu einigen Karl-May-Filmen wohnte Lex Barker in der Villa Sheherezade in Dubrovnik. Hier ein Reisebericht meiner Freundin von 2013! (Natürlich ist nicht meine Freundin von 2013, sondern der Reisebericht... )

Im Juni 2013 freuten wir uns auf das Karl-May-Filmfest in Starigrad-Paklenica (Kroatien) mit Stargast Marie Versini. Und weil wir dann schon mal auf dem Weg waren, beschlossen wir, einige Urlaubstage anzuhängen und bis nach Dubrovnik weiterzufahren. Neben der wunderschönen Altstadt mit romantischen Gassen, der alten begehbaren Festungsmauer, die einen traumhaften Blick über Dubrovnik, das Meer und die vorgelagerten Inseln bietet, war unser Ziel natürlich auch die Villa "Sheherezade", in der Lex Barker während einiger Dreharbeiten zu Karl-May-Filmen wohnte. Die Villa gehört zum Hotel "Argentina" und kann, mit entsprechendem Kleingeld, gemietet werden, Butler inklusive (http://www.adriaticluxuryhotels.com/en/villa-sheherezade/).

Da wir etwas außerhalb Dubrovniks nächtigten, drückten wir dem Taxifahrer ein Bild der Villa "Sheherezade" in die Hand und wurden von ihm nach einer kurvenreichen Fahrt direkt vor der Villa abgesetzt. Wir hatten Glück! Die Villa ist von der Straßenseite an sich von einer hohen Mauer umgeben, die nur wenige Möglichkeiten für eine gute Sicht bietet, aber da gerade Bäumchen in Kübeln für einen Gast angeliefert wurden, stand der kleine Torbogen zur Treppenanlage offen. Da uns andere neugierige Touristen daraus entgegenkamen, traten wir ein und standen auf einem Absatz mit kleinem Stehbrunnen und einem guten Blick auf die Rückseite der Villa, den Pool, die Parkanlage und die vielen, vielen Treppen, die nach unten durch den Garten zur Villa führten.



Es wäre sehr reizvoll gewesen, die Treppen hinabzusteigen, aber da es auf dem Gelände sehr geschäftig zuging, uns die Gärtner bereits mürrische Blicke zuwarfen und das Gelände mit Kameras überwacht wurde, traten wir den Rückzug an. Ganz aufgeben wollten wir es jedoch noch nicht, so fragten wir also an der Rezeption des Hotels "Argentina", ob wir durch den schönen Park der Villa "Sheherezade" laufen dürften. Wie zu erwarten war, gab es einen negativen Bescheid und wir trotteten etwas enttäuscht Richtung Altstadt.

Bei unserem Rundgang durch die Altstadt Dubrovniks kamen wir auch an die alte Hafenanlage, die für Hafenrundfahrten für die Touristen genutzt und fleißig angepriesen wurden. Super! Denn die Bootstour führte genau an der Villa "Sheherezade" vorbei, so dass man das imposante Gebäude gut vom Meer aus fotografieren konnte. Also rein ins Boot! Leider war das Meer etwas stürmisch, so dass mir in der "Nussschale" doch etwas flau im Magen wurde, aber was tut man nicht alles? Zurück im Hafen hatten wir eine ganze Reihe von schönen Fotos von der Villa "Sheherezade" und dem kleinen Pavillon direkt an der Felskante zum Meer. Sicherlich konnte sich Lex Barker auf dem Gelände der Villa von den anstrengenden Dreharbeiten gut erholen.



Für uns ging es noch in einige der interessanten Museen Dubrovniks und dann glücklich und müde zurück in unser kleines Hotel. Zwei Tage später stand dann schon das nächste Highlight an, nämlich die phantastische Drehorttour des Karl-May-Filmfestes in Starigrad-Paklenica — aber das ist eine andere Geschichte...

Tanja

Zum Seitenanfang

 

Druckversion Letzte Aktualisierung: 12.04.2014