aus: Das Mädchen mit den schwarzen Strümpfen Portrait aus: Die Hölle von Manitoba aus: Die Hölle des Dschungels Tarzan aus: FBI - Wer anderen einen Tunnel gräbt

In Memoriam Lex Barker

English
Druckversion
Handyansicht
Hoher Kontrast
Große Schrift

Fundsachen

zum MenüFundsachen

Diese Seite habe ich angelegt, um hier Interessantes und Neues rund um Lex Barker (natürlich...) zu veröffentlichen, das sonst nirgendwo hinpasst oder leicht untergeht. Hier findet Ihr also ein Sammelsurium von Mitteilungen und Anekdoten, die ich teilweise von anderen Barker-Fans erhalten habe oder die mir selber begegnet sind.

Manche Dinge finden nach einiger Zeit ihren Weg von der Startseite hierher, manche landen direkt hier. In der Tabelle "Letzte Updates" auf der Startseite findet Ihr einen Hinweis, wenn die Seite aktualisiert wurde.


Überblick:



6. Juni 2015: Pierre Brice verstorben

Pierre Brice

Am 6. Juni 2015 verstarb Pierre Brice, langjähriger Blutsbruder von Lex Barker und der echte und einzige Winnetou der Karl-May-Filme der 60er Jahre, im Alter von 86 Jahren in Paris.

Siebenmal spielte er gemeinsam mit Lex als Winnetou und Old Shatterhand in Karl-May-Filmen, dazu im Film "Die Hölle von Manitoba". Insgesamt stellte er den Winnetou elfmal auf der Leinwand dar, eine Rolle, die auch sein weiteres Leben prägen sollte. Seine Fans werden ihn in guter Erinnerung behalten!

2. Mai 2014: Efrem Zimbalist jr. verstorben

Efrem Zimbalist Jr.

Am 2. Mai verstarb Efrem Zimbalist Jr., einer der besten Freunde Lex Barkers, im Alter von 95 Jahren. Dem deutschen Publikum dürfte er am besten aus den sehr erfolgreichen Fernsehserien "77 Sunset Strip" und "FBI" in Erinnerung sein.

Efrem Zimbalist Jr.und Lex Barker gehören zum gleichen Jahrgang ung gingen zur gleichen Schule. Nachdem Lex' Karriere Anfang der 70er Jahre stagnierte, holte Zimbalist ihn in eine Folge seiner Serie "FBI".

23. Februar 2014: Publikation des BND zu Mr. Dynamit erschienen

BND

Im Februar 2014 ist eine hochinteressante Publikation des Bundesnachrichtendienstes (BND) erschienen, die sich mit der Entstehung des Films "Mr. Dynamit - Morgen küßt Euch der Tod" und der Rolle des BND dabei beschäftigt. Unbedingt lesen!

Der Film ist 2014 gleich zweimal auf DVD erschienen: zuerst von Transit-Film, im Dezember auch von Pidax-Film, hier mit einem Interview mit Dr. Hechelhammer vom BND als Bonusmaterial.

2. Dezember 2013: Chris Howland verstorben

Chris Howland

Am 30. November 2013 verstarb im Alter von 85 Jahren Chris Howland, der in mehreren Karl-May-Filmen den lustigen "Sidekick" verkörperte, sei es als Lord "Tuff-Tuff" in "Winnetou I", den stockenglischen Butler Archie in "Der Schut", "Durchs wilde Kurdistan" und "Im Reich des silbernen Löwen" oder als Don Parmesan im "Vermächtnis des Inka".

Auf zahlreichen Fan-Treffen der Karl-May-Szene war Howland gerne zu Gast, gab kurzweilige Anekdoten von den Dreharbeiten dieser Filme zum Besten und freute sich, dass er immer noch bei allen Fans auf große Zuneigung und Respekt stieß.

Ein großartiger Zeitzeuge von damals ist abgetreten — wir werden ihn und seine Anekdoten vermissen!

Chris Howland im Juli 2012 beim Karl-May-Fest in Berlin

24. November 2013: Neues Layout der Barker-Seiten

Wie Ihr sehen könnt, habe ich die Barker-Seiten farblich neu gestaltet, ich hoffe, die neue Farbgebung gefällt Euch und Ihr findet sie ebenfalls freundlicher als die alte dunkle Variante!

Die Seiten wurden um eine Handy-Ansicht erweitert (links oben; obwohl viele Handys heute mit der normalen Ansicht gut zurechtkommen — aber spielen macht halt Spaß...). Außerdem gibt es nun die Möglichkeit, eine kontrastreiche Variante und eine größere Schrift zu wählen (rechts oben). Inhaltlich wurde lediglich eine Aktualisierung vorgenommen, dort hat sich nichts geändert.

Ich wünsche viel Spaß beim Ansehen und Stöbern!

11. Mai 2013: Bilder aus dem "Brisant"-Beitrag

Christopher Barker

Auf den offiziellen Barker-Seiten gibt es eine Seite mit Screenshots der Dreharbeiten zum Lex-Barker-Bericht der ARD vom Freitag! Siehe hier.

 

 

30.09.2012: Herbert Lom verstorben

Herbert Lom 2003

Am Donnerstag, den 27.09.12 verstarb Herbert Lom im Alter von 95 Jahren. Er war einer der überzeugendsten Karl-May-Filmschurken und darüber hinaus ein sehr vielseitiger und vielbeschäftigter Schauspieler. Uns allen wird sein Auftritt im ersten Karl-May-Film "Der Schatz im Silbersee" als "Cornel" unvergesslich bleiben.

Das Bild zeigt Herbert Lom beim Autogramme-Schreiben beim Karl-May-Fest 2003 in Bad Segeberg.

Mai 2011: Rechtzeitig zu Lex' Geburtstag am 8. Mai 2011: Neuauflage von "Lex Barker - Die Biografie" erschienen!

Biografie von Reiner Boller

Die neue, aktualisierte Auflage der Biografie von Reiner Boller ist pünktlich zu Lex' Geburtstag am 8. Mai im Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf als broschierte Sonderausgabe erschienen! Das Buch enthält neben neuen Informationen zu Lex Barker zusätzliche Statements von Weggefährten sowie neues, bislang unveröffentlichtes Bildmaterial. Weitere Infos siehe Schwarzkopf — Schwarzkopf

 

25. März 2008: Lex hat eine Gedenktafel auf dem "Walk of Fame" in Kanab/Utah!

Zwar noch nicht Hollywood - aber dennoch eine große Ehre: Lex Barker hat eine Gedenktafel auf dem "Walk of Fame" in Kanab in Utah erhalten. Ausführlichere Erläuterungen und Bilder können auf der offiziellen Lex-Barker-Seite hier angesehen werden!

 

Dezember 2006: Introducing Dorothy Dandridge

Von einem amerikanischen Barker-Fan erfuhr ich kürzlich, dass es einen Film gibt, in dem jemand die Rolle "Lex Barker" spielt. Der Film heißt "Introducing Dorothy Dandridge" (Deutscher Titel: "Rising Star"), ist von 1999 und behandelt die Lebensgeschichte der farbigen Schauspielerin Dorothy Dandridge (1922-1956). Die Hauptrolle wird gespielt von Halle Berry. Auch in weiteren Rollen finden sich bekannte Schauspieler wie Brent Spiner und Klaus Maria Brandauer. Den Film gibt es übrigens auch auf DVD.

In einer Szene des Films werden Dreharbeiten mit Dorothy Dandridge (Halle Berry) in der Rolle der Melmendi gemacht (Tarzan rettet die Dschungelkönigin). Melmendi ist gefangen und Tarzan schleicht sich zu ihr, um sie zu befreien. Hier könnt Ihr Bilder des Schauspielers sehen, der Lex' Rolle gespielt hat. Von weitem passt er, jedenfalls vom Körperbau her, recht gut, aber aus der Nähe... naja...


Zum Vergleich erst mal das Original mit Lex:

Tarzan Original 01 Tarzan Original 02 Tarzan Original 03 Tarzan Original 04


Und nun der Film über Dorothy Dandridge:

Tarzan Rolle 01 Tarzan Rolle 02

Von der Seite kommt es ja hin...


Tarzan Rolle 03

...aber das Gesicht!


Tarzan Rolle 04

Ist er nicht auch etwas kleiner als Lex?


Tarzan Ausschnitt

Hinweis  Wanted: wer kennt dieses Gesicht?


Es würde mich sehr interessieren zu wissen, wie der Schauspieler heißt, der hier Lex Barker spielt. Er steht weder in der imdb noch im Filmabspann der DVD. Hinweise und Tipps per Mail sind hochwillkommen!

Vielen Dank an Ted für den Hinweis auf diesen Film und die Bilder!

 

10. August 2006: Regisseur Franz Josef Gottlieb verstorben

Der bekannte Regisseur Franz Josef Gottlieb verstarb am 23. Juli 2006 im Alter von 75 Jahren in Verden. Gottlieb führte u.a. Regie bei den Karl-May-Filmen Durchs wilde Kurdistan und Im Reich des silbernen Löwensowie bei dem Film Mr. Dynamit - Morgen küßt Euch der Tod. Sonst drehte er zahlreiche, meist seichtere Filme, vor allem fürs Fernsehen. Auch in Serien führte er Regie, so z.B. bei "Unser Charly" oder "Der Landarzt". Eine ausführliche Filmographie findet sich in der Datenbank der imdb.

Franz Josef Gottlieb, Chris Howland, Frau Howland und Thomas WinklerSelbst erlebt habe ich Herrn Gottlieb auf dem Karl-May-Fest von 2002, wo er mit dem "Scharlih" ausgezeichnet wurde, ein Preis, der jährlich auf dem Karl-May-Fest verliehen wird. Er war ein sympathischer Mann, der natürlich zahlreiche Anekdoten aus seiner Karriere erzählen konnte. So berichtete er z.B., dass er bei den Dreharbeiten für die beiden Karl-May-Filme Ärger mit dem für seine - äh - Sparsamkeit bekannten Artur Brauner hatte: Gottlieb hatte das Drehbuch in einer Einheit geschrieben, Brauner machte jedoch 2 Filme daraus, wollte aber sowohl Gottlieb als auch dem übrigen Stab nur für einen Film eine Gage zahlen. Gottlieb führte einen Jahre dauernden Rechtsstreit deswegen, übrigens ebenso wie Lex Barker, der auch für eine 2. Gage prozessierte (und nach langer Zeit gewann).

Franz Josef Gottlieb wird uns allen in Erinnerung bleiben als ein Könner seines Fachs, daneben als ein beliebter, warmherziger und überaus freundlicher Mensch sowie - nicht zu vergessen - als einer der immer rarer werdenden Menschen, die mit Lex gearbeitet haben.

Das Bild zeigt (von links nach rechts) Franz Josef Gottlieb, Chris Howland, Frau Howland und Thomas Winkler am 28.07.2002 beim Karl-May-Fest in Bad Segeberg.

Zum Seitenanfang

 Nach oben

Druckversion Letzte Aktualisierung: 25.04.2017